Sie befinden sich im Archiv. Hier geht es zur aktuellen Website.



Räuberhände

Theater St.Gallen

14+ I AUSVERKAUFT

LOKREMISE ST.GALLEN

DI, 27.02.2018, 19:00 Uhr
Premiere ausverkauft
MI, 28.02.2018, 19:00 Uhr
ausverkauft

Dauer: ca. 80 Min

Mit Dimitri Stapfer, Kay Kysela 

Regie Stefan Behrendt 
Ausstattung Ann Heine
Dramaturgie Anja Horst

Produktion Theater St.Gallen

www.theatersg.ch

Pressematerial

Anmeldung für Schulen

© Theater St.Gallen
© Theater St.Gallen
© Theater St.Gallen

Räuberhände (14+) I Premiere

Zwei Freunde reisen nach Istanbul
Janik und Samuel haben es geschafft: Sie hauen nach der Matura einfach ab nach Istanbul, um dort Samuels Vater zu finden, der Türke ist. Wahrscheinlich, denn Irene, Samuels Mutter, weiss es nicht so genau. Die beiden sind beste Freunde, fast Brüder, aber sie kommen aus ganz unterschiedlichen Familien. Samuels Mutter ist arbeitslos und schwere Alkoholikerin. Lehrerkind Janik dagegen wird von seiner Familie «wundgestreichelt». Die Reise nach Istanbul wird für beide eine spannende Suche nach der eigenen Identität, nach eigenen Zielen und Lebensentwürfen. Dabei wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt.
«Räuberhände» ist die neue Jugendproduktion des Theaters St.Gallen. Das Stück basiert auf dem Debütroman des vielfach ausgezeichneten Hamburger Autors Finn-Ole Heinrich. Im Mittelpunkt der Handlung steht die Freundschaft, aber auch Themen wie Heimat, Identität, Nähe, Abhängigkeit, Distanz sowie die Höhen und Tiefen in der Zeit zwischen Jugend und Erwachsensein.

Die Schauspielsparte des Theaters St.Gallen unter der Leitung von Jonas Knecht hat sich zum Ziel gesetzt, auch das junge Publikum mit einem abwechslungsreichen Spielplan zu begeistern. Dabei ist uns auch bei den Produktionen für Kinder und Jugendliche eine grosse Bandbreite an heutigen Theaterformen und aktuellen Themen wichtig. «Räuberhände» ist in dieser Spielzeit unsere Neu-Produktion, die sich an Jugendliche richtet und nach dem Festival in unserer Studiobühne zu sehen sein wird.